Onlineveranstaltung
KI-el: Digitale Zahnmedizin

Referent

Prof. Dr. Falk Schwendicke

Prof. Schwendickes Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kariologie und restaurative Versorgungen, präventive und Public-Health-Zahnmedizin, zahnmedizinische Diagnostik und Künstliche Intelligenz sowie Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung. Er hat über 500 Artikel verfasst, verschiedene Bücher herausgegeben und ist Autor von über 20 Buchkapiteln. Prof. Schwendicke wurde mit einer Reihe prestigeträchtiger Auszeichnungen geehrt und ist Gutachter für über 40 Fachzeitschriften, darunter Lancet, sowie für verschiedene nationale Förderorganisationen (DFG, BMBF, Gemeinsamer Bundesausschuss). Er ist Associate Editor des Journal of Dental Research und leitet Arbeitsgruppen bei der WHO, der ISO, der DIN und der Weltzahnärzteorganisation FDI. Seine Arbeit zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Zahnmedizin führte zum ersten zahnmedizinischen Spin-off der Charité, der dentalXrai GmbH.

Lehrgangsinhalte

Künstliche Intelligenz durchdringt unseren Alltag – von der automatischen Gesichtserkennung im Smartphone und am Flughafen, über Verkehrssteuerung bis hin zu autonom fahrenden Fahrzeugen. KI wird auch für die Zahnmedizin relevant: Zurzeit stehen Bild- und Sprachanalyse, bspw. im Röntgendiagnostikbereich oder der KI-gestützten Patientendokumentation, im Vordergrund. Mittelfristig wird jedoch eine individualisierte Behandlungsplanung („Präzisionszahnmedizin“) relevant werden. Auch auf Patienten- und Versichertenseite wird KI dramatische Auswirkungen auf die Profession haben. Der Vortrag beleuchtet die Technologie, ihre Chancen und Risiken, und stellt erste praxisreife KI-Systeme vor.